Niemals war mehr Anfang als jetzt.

Heute habe ich es zum ersten Mal bemerkt: Die Tage werden wieder länger. Das Licht beginnt zuzunehmen…

Zu Mariä Lichtmess endet die Weihnachtszeit. Als ich Kind war, blieb das Kripperl bis Mariä Lichtmess wärmendes Herzstück in der Küche, bei meiner Oma sogar der Christbaum Die Kripperl-Tradition habe ich beibehalten – als sichtbares Zeichen, dass das Licht gewiss wiederkehrt, auch wenn es draußen noch dunkel ist, wenn ich morgens das Haus verlasse und schon wieder dunkel ist, wenn ich heimkehre. Dankbar und feierlich packe ich am 2. Februar die Krippenfiguren in die Weihnachtsschachtel und an ihren Platz kommt ein dicker Tulpenstrauß und eine schöne Kerze. Eine sehr schöne Kindheitserinnerung habe ich an die Lichtermesse. Die Kirche war völlig unbeleuchtet. Erst während der Messe wurden feierlich Kerzen entzündet. Wir Kinder durften die Kerzen halten – das war aufregend! – und nach der Messe das Licht zu Fuß – achtsam, damit es nicht auslöscht – nach Hause tragen.

Niemals war mehr Anfang als jetzt.

Dieser Satz von Walt Whitman (1819 – 1892) begleitet mich seit mehreren Jahren. Mit der Rückkehr des Lichts am 2. Februar 2019 zu Mariä Lichtmess findet in St. Lambrecht  unser Jin Shin Jyutsu Tagesseminar unter diesem Motto statt. Dieses Seminar eignet sich für alle, die Jin Shin Jyutsu kennenlernen möchten bzw. für alle, die den Mut haben, jederzeit Anfänger*in zu sein. In jedem Ausatmen können wir NEU sein (neu SEIN). Wir werden Ströme aus dem 1. Selbsthilfebuch von Mary Burmeister kennenlernen und anwenden.

Ein guter Zeitpunkt neu anzufangen – neu zu sein …

Ort & Zeit: Schule des Daseins | 8813 St. Lambrecht | 2. Februar 2019 | 09:00 – 18:00 Uhr
Leitung: Barbara Miedl | Jin Shin Jyutsu Praktikerin, Resilienz-Trainerin
Beitrag:  125,00 Euro pro Seminar | inkl. Unterlagen

Anmeldung: Claudia Wuitz | jsj.st.lambrecht@gmail.com | +43 664 132 94 96
Bankverbindung: Volksbank Stmk AG | IBAN AT31 4477 0553 2221 0000

Wir freuen uns auf eure Anmeldungen!